HELIOS AOK-Klinik Bad Ems

Indikationen im Bereich Orthopädie

Die häufigsten Indikationen zur Anschlussheilbehandlung in der orthopädischen Abteilung der HELIOS AOK-Klinik Bad Ems sind die Weiterbehandlungen:

  • nach Endoprothesenimplantationen
  • nach Frakturen
  • nach Wirbelsäulenoperation

 

Degenerative muskuloskelettale Erkrankungen

  • Arthrosen der peripheren Gelenke
  • Degenerative Erkrankungen der peripheren Gelenke und bandscheibenbedingte Erkrankungen
  • Folgen von Verletzungen
  • Frakturen im Bereich der Extremitäten, Becken und Wirbelsäule
  • Zustand nach Operationen an den Bewegungsorganen
  • Gliedmaßenverlust
  • Sehnen oder Bandrupturen
  • Muskelverletzungen
  • Entzündungs- und stoffwechselbedingte muskuloskelettale Krankheiten

 

Auch ohne vorherigen Krankenhausaufenthalt werden im Rahmen der Rehabilitation in der Klinik Bad Ems Patienten mit folgenden Erkrankungen rehabilitiert:

  • Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen
  • Schmerzsyndrome
  • Gelenkarthrosen
  • Osteoporose und Osteopathien


Über uns