HELIOS Rehakliniken Bad Berleburg - Rothaarklinik

Rehabilitationsplanung

Nach Aufnahme in der Klinik erfolgen die körperliche Aufnahmeuntersuchung, das psychotherapeutische Erstgespräch beim Bezugstherapeuten und nachfolgend die Einbindung in die verschiedenen Psychotherapieverfahren. Wesentlich ist dabei, die aktive Mitarbeit der Patienten, die gebeten werden, in der ersten Behandlungswoche die schriftlichen Materialien zu bearbeiten (ein lebensgeschichtlicher Fragebogen, ein Zielbogen) und an einer psychologischen Aufnahmeuntersuchung teilzunehmen.

 

Wir werden dann in Absprache mit dem Patienten über die möglichen Ziele der Behandlung sprechen, um daran die Behandlungsmaßnahmen auszurichten und so auch die besten Voraussetzungen für einen Behandlungserfolg zu schaffen. Nach unserer Erfahrung ist es günstig, die Ziele möglichst konkret zu benennen und sie sollten auch nicht zu groß ausfallen, um im Rahmen des stationären Aufenthaltes umsetzbar zu sein. Gerade weil viele Patienten mit zahlreichen Problemen, seien diese psychischer, körperlicher oder aber auch beruflicher/sozialer Art, in die Behandlung kommen, ist es erforderlich, diese zu ordnen und sich dann auf wenige in der Behandlung zu konzentrieren. Damit wachsen auch die Chancen hin zu einer positiven Entwicklung und nichts motiviert bekanntlich mehr als der Erfolg und eine positive Erfahrung (Sack et al. 1999).

 

In der Rothaarklinik sehen wir den Patienten unter verschiedenen Sichtwinkeln  und entsprechend setzen wir auch unterschiedliche Therapieverfahren ein, um so auf differenzierte, sich aber ergänzende und verstärkende Weise das Befinden zu bessern.



Über uns