HELIOS Rehakliniken Bad Berleburg - Rothaarklinik

Meditativ-konzentrative Bewegung (MKB)

Die meditativ-konzentrative Bewegung (MKB) ist ein therapeutisches Angebot mit tiefenpsychologischen und verhaltenstherapeutischen Elementen, das eine körperpsychotherapeutische Stabilisierung als Ziel hat und eine Gegenwelt zur Leistungswelt aufbauen möchte. Durch die Gesundheitsförderung soll eine Stärkung der Lebenskraft erreicht werden, um damit wieder ein positives Einbringen in die Arbeitswelt zu ermöglichen.

 

Im Berufsleben ist die Notwendigkeit entstanden, Methoden zur Stressregulierung in den Arbeitsalltag zu integrieren. Dies setzt voraus, Körpersignale rechtzeitig zu erkennen, achtsam wahrzunehmen, Ich-stärkende Lösungen zu entwickeln und angemessen darauf reagieren zu können. Es handelt sich um ein übendes, imaginativ-körpertherapeutisches Vorgehen, in dem Aspekte von Bewegung und Ruhe, Atem und Vorstellungskraft, Konzentration und Imagination zu einer harmonischen Einheit gebracht werden sollen.

 

Das Angebot ist für Patienten mit unterschiedlichem Hörstatus zum Aufbau einer Basiskompetenz zur Stressbewältigung und zur Resilienzförderung im Sinne einer größeren Widerstandskraft angesichts ihrer Störung im Sinnesbereich und entsprechender psychosozialer Folgeschäden. Die Integration soll in der Klinik wie im Leben eingeübt werden:
Mittendrin trotz Hör- und/oder Sinnesstörung und damit in Balance zu kommen.
Eine Gebärdensprachdolmetscherin sorgt für die visuelle Kommunikation, neben der auditiven Vermittlung durch die hörende Therapeutin und unterstützt durch die Hörverstärkungsanlage.

Ihre Ansprechpartnerin

Psychologische Psychotherapeutin
Sprachwissenschaftlerin
Barbara Kieslich-Hoffmann

E-Mail



Über uns