HELIOS Rehakliniken Bad Berleburg - Rothaarklinik

Tinnitus-Betroffene

Tinnitus-Betroffene
Das Behandlungsangebot der Baumrainklinik für Patienten mit chronischem Tinnitus besteht seit über 15 Jahren. Tinnitus bzw. Ohrgeräusche entstehen durch vielfältige Ursachen, die nur teilweise erforscht sind.
Bei einem chronischen Tinnitus können die Ohrgeräusche sehr belastend sein, als Folge können z.B. Schlafstörungen, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit, verstärkte Geräuschempfindlichkeit (Hyperakusis), Erschöpfungszustände, Depressionen und Angstzustände auftreten. Eine umfassende Behandlung der Begleit- und Folgezustände ist deshalb erforderlich. 

 

Hyperakusis
Hyperakusis bedeutet Geräuschüberempfindlichkeit. Bei vielen Patienten mit chronischem Tinnitus liegt auch eine Hyperakusis vor, bedingt durch die fehlende Dämpfungswirkung bei lauten Geräuschen als Folge einer Schädigung der Hörsinneszellen (Haarzellen). Therapeutisch ist vor allem eine behutsame Hörtherapie wichtig, um die Geräuschüberempfindlichkeit wieder abzubauen. 

 

Tinnitus und Hörstörung
Tinnitus geht häufig einher mit einer Hörminderung vor allem in den hohen Frequenzen. In der Folge kann das Verstehen in Gesprächssituationen erschwert sein. Dies gilt insbesondere bei einer Unterhaltung zwischen mehreren Personen oder bei vorhandenen Hintergrundgeräuschen. Die besondere Problematik einer Hörbeeinträchtigung wird gegebenenfalls im individuellen Therapieplan berücksichtigt.  

 

 

Neu in unserem Leistungsangebot:

Therapieangebot bei Tinnitus und Hyperakusis
Ziel der Behandlung ist eine wesentliche Besserung des allgemeinen Gesundheitszustandes sowie des psychischen und körperlichen Wohlbefindens. Ausserdem bieten wir ein individuell abgestimmtes Hörtraining sowie ein Hörtraining in der Gruppe an. Das Training beinhaltet Hörübungen mit Geräuschen, Klängen, Instrumenten, Musik und Sprache. Dadurch wird die Auseinandersetzung mit der eigenen Hörverarbeitung angeregt, das aktive, bewusste Hören gefördert und positive Hörerfahrungen vermittelt. Die Übungen sind so konzipiert, dass sie auch zuhause selbstständig fortgeführt werden können.

 

Ziele des Hörtrainings

  • Lernen mit dem Ohrgeräusch zu leben.
  • Lernen die Höraufmerksamkeit auf andere Dinge zu lenken und den Tinnitus weniger intensiv wahrzunehmen, bzw. in den Hintergrund treten zu lassen.
  • Lernen zu entspannen trotz Ohrgeräusch.
  • Lernen, sich wieder den Alltagsgeräuschen zuzuwenden, die bisher vermieden wurden.
  • Lernen, Ängste vor unerträglichen Alltagsgeräuschen abzubauen.

Ihre Ansprechpartnerin

Psychologin
Ursula Liss

E-Mail

Ihre Ansprechpartnerin

Audiotherapeutin
Dipl. Sozialpädagogin
Simone Kesper-Suhr

E-Mail



Über uns