HELIOS Klinikum Aue

Sozialdienst

Der Sozialdienst berät und unterstützt Sie zu Fragen, Schwierigkeiten und Veränderungen, die sich aus der Erkrankung/Behinderung Ihres Kindes ergeben haben. Sie können sich zu Ihren sozialrechtlichen Möglichkeiten persönlich beraten lassen. Sie erhalten Hilfe bei der Antragstellung und werden zu den entsprechenden Behörden, Ämtern und Fachdienststellen vermittelt.

Hier einige Beispiele, welche Bereiche dies betreffen kann:

  • Pflegeversicherung (Pflegestufe und Pflegegeld für das Kind)
  • Kindergeld, Elterngeld, Grundsicherung
  • Eingliederungshilfe, Frühförderung
  • Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft
  • Nachteilsausgleich
  • Parkerleichterung, Beantragung von Hilfsmitteln

Auch bei familiären Problemen unterstützt Sie der Sozialdienst bei der Planung und Durchführung möglicher Lösungsschritte:

  • Regelmäßige Gespräche
  • Vermittlung zu weiterführenden Beratungsstellen
  • Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen, Austausch mit ebenfalls betroffenen Eltern
  • Antragstellung Mutter-Kind-Kur (stationäre Vorsorgemaßnahmen, Familienrehabilitationen)
  • Außerdem ist der Sozialdienst bei der Korrespondenz und Kontaktaufnahme zu Behörden, Institutionen und sonstigen Einrichtungen gern behilflich, wie u. a.: Gesundheitsamt, Sozialamt, Jugendamt, Schulamt, Kindergarten, Schule, Integrationsfachdienst, Kur- und Rehabilitationseinrichtungen.

Zusätzlich bietet der Sozialdienst bei ärztlicher und therapeutischer Indikation an:

  • Konzentrationstraining nach dem Marburger Modell 
  • Elterntraining bei Kindern mit AD(H)S 


Über uns