HELIOS Klinikum Aue

Musiktherapie

Wir heißen Sie, liebe Eltern und Interessenten herzlich willkommen und möchten Ihnen die musiktherapeutische Arbeit im SPZ Aue vorstellen. Angeboten werden Einzeltherapie , Eltern-Kind-Therapien, Gruppentherapien.

Wann ist eine musiktherapeutische Behandlung empfehlenswert?

  • Wenn seelisch, emotional, körperliche und/oder geistige Nöte Kinder und Jugendliche dazu bringen, dass ihr Verhalten sie weiter in den sozialen Rückzug führt.
  • Wenn Angst vor Leistungsversagen, oder Minderwertigkeitsgefühle z.B. durch Mobbing in der Schule, den Alltag überschatten.
  • Wenn für das Erleben, Fühlen und Handeln keine Sprache da ist, sei es entwicklungsbedingt oder wenn es dem Kind/Jugendlichen nach traumatischer Erfahrung die Sprache verschlagen hat, wenn es keine gemeinsame Sprache in der Familie und/oder im sozialen Umfeld mehr gibt.
  • Wenn im Stress und Hektik des Alltags das Erleben von geteiltem Leid und doppelter Freude, das MITEINANDER zu kurz kommt,

... dann ist eine Musiktherapie empfehlenswert.

Dabei stehen an erster Stelle die Unterstützung der Beteiligten auf der Suche nach individuellen Lösungswegen, die Beratung hinsichtlich Entwicklungs- und Erziehungsfragen unter Anleitung und die Begleitung des Weges hin zur Annahme und Akzeptanz körperlich, seelischer und geistiger Beeinträchtigungen ausgehend von den Ressourcen und Stärken aller Beteiligten.

Sie und ihr Kind müssen für die Musiktherapie nicht musikalisch sein, das Lernen eines Instrumentes ist nicht vordergründig Ziel dieser Therapie.

Sind Sie neugierig geworden?



Über uns