HELIOS Klinikum Aue

Pneumologie / Schlafmedizin

 

Die Abteilung Pneumologie / Schlafmedizin verfügt über insgesamt 24 Betten, einen mobilen und drei stationäre Polysomnografie-Messplätze, sowie drei Polygrafiegeräte. Bei Bedarf stehen auch 2-4 Betten auf der Intermediate Care Station zur Verfügung.

 

Wichtige Krankheitsbilder 

jährlich werden ca. 1500 Patienten in der Abteilung behandelt. Folgende Krankheitsbilder spielen dabei hauptsächlich eine Rolle:

  • infektiöse Lungenerkrankungen (Pneumonien)
  • Lungenkarzinom
  • Lungenmetastasen
  • Pleuramesotheliom
  • Bronchialkarzinom
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen - COPD
  • Pleuraempyem
  • Lungenabszess
  • respiratorische Insuffizienz und Atempumpenversagen
  • interstitielle und granulomatöse Lungenerkrankungen (Lungenfibrose, Sarkoidose, Vaskulitis)
  • schlafbezogene Atmungsstörungen - Schlafapnoe

 

Wichtige Methoden und Therapieformen

 

  • komplette Lungenfunktion incl. Provokation, Spiroergometrie
  • Bronchoskopien (flexibel / starr) incl. EBUS / EUS
  • APC-Therapie
  • Sonopunktion
  • Endobronchialer Ultraschall und Endosonografie via Ösophagus inkl. Punktion
  • Thoraxsonografie und Punktionen
  • Drainageanlagen, Pleurodesen
  • Durchführung von Chemotherapien bzw. kombinierten Radiochemotherapie in Zusammenarbeit mit externer Strahlentherapie
  • Enge Zusammenarbeit mit Thoraxchirurgie im Haus
  • Einstellungen auf Maskenüberdrucktherapie bei Schlafapnoe (CPAP, BiPAP etc.)
  • Durchführung der akuten nichtinvasiven Beatmung (in Kooperation mit der Intensivtherapie)
  • elektive Einleitung der intermittierenden Heimbeatmung
  • Enge Zusammenarbeit mit der Thoraxchirurgie und der externen Strahlentherapie

 

 



Über uns