HELIOS Klinikum Aue

Notfälle beim Kleinkind – wie reagiere ich richtig? Vortrag will Eltern Sicherheit geben


Am 21.09.2017 wird am HELIOS Klinikum Aue um 16.30 Uhr ein Vortrag zur ersten Hilfe am Kleinkind angeboten. Treff ist der Hörsaal Haus B. Hauptinhalt sind die häufigsten Notfälle und Notsituationen. Praktische Übungen zur Kleinkind-Reanimation sind im Anschluss möglich.
 
Notfälle im Säuglings- und Kindesalter stellen sowohl für Eltern als auch für hinzukommende Ersthelfer eine besondere Belastung und Herausforderung dar: Einerseits berührt das kindliche Leiden in besonderem Maße und nirgendwo ist die Motivation zu helfen so groß wie bei Kindern.
Andererseits entstehen verständlicherweise schnell Unsicherheit und Angst, aufgrund der Besonderheiten des kindlichen Körpers etwas falsch zu machen.

Damit die Erwachsenen in solchen Fällen gut vorbereitet sind und bei Unfällen schnell und richtig reagieren können, möchte das HELIOS Klinikum Aue im Rahmen der Woche der Wiederbelebung einen Kurs zur ersten Hilfe am Kleinkind anbieten. In einem Vortrag wird Fachärztin Judith Huster typische Notfälle und Extremsituationen beim Kleinkind (beispielsweise Vergiftungen, Verbrennungen, hohes Fieber, Unfälle) und die richtigen Erstmaßnahmen erläutern. Im Anschluss nimmt sich Frau Huster Zeit, um den Teilnehmern die richtige Reanimation bei Säuglingen und Kleinkindern nahezubringen.
 
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Eine Kinderbetreuung wird angeboten – hierfür ist eine Anmeldung unter 03771 58 1811 nötig. Für den Besuch des Vortrages ist keine Anmeldung nötig.


HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

Pressekontakt:

Katharina Kurzweg
Telefon: +49 3771 58-1811
E-Mail: katharina.kurzweg@helios-kliniken.de


  • Seite ausdrucken
  • Seite herunterladen
  • Übermittlung Ihrer Stimme...
    War der Inhalt dieser Seite für Sie hilfreich?
    Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Über uns