HELIOS Klinik Attendorn

Allgemein- und Viszeralchirurgie, Koloproktologie

 

Leistungsspektrum

 

Hernienchirurgie

Operation der Leisten- und Schenkelhernien, sowie Bauchwandhernien- und Narbenhernien mit auf die Patientensituation ausgewähltem Operationsverfahren (konventionelle und minimal-invasive Netzplastiken): Offene Techniken (Lichtenstein, Shouldice, Bassini-Kirschner) oder minimal-invasive Techniken (TAPP).

 

Implantate

Portimplantationen, SNS (Sakralnervenstimulation)

 

Magenchirurgie

Magenresektionen bei gutartigen-, GIST- und bösartigen Tumoren, Chirurgie des Magen- und Duodenalulkus, Gastrektomie

 

Darmchirurgie

M. Crohn, Colitis ulcerosa (Proktokolektomie und J-Pouch), Divertikel, Rektumprolaps, Appendektomie. Es werden alle Operationsverfahren inclusive der minimal-invasiven Chirurgie angeboten.

 

Colorektales Karzinom

Darmresektionen, Kontinenzerhaltende Enddarmoperationen, Totale Mesorektumentfernung und nervenschonende Operationstechnik bei Enddarmkrebs, Intersphinktäre Resektionen und colo-anale Anastomosen. TEM (Transanale endoskopisch mikrochirurgische Entfernung von Enddarmpolypen und Frühstadien von Enddarmkrebs).

 

Gallenoperationen:

Laparoskopische Cholecystectomie

 
 

Spezialgebiete

 

Minimal-invasive Chirurgie (Schlüssellochchirurgie)

Operationen der Gallenblase, des Blinddarmes, der Zwerchfellbrüche (Refluxkrankheit) und der Hernien (Brüche) werden regelmäßig laparoskopisch durchgeführt. Zusätzlich können Eingriffe am Dünn- und Dickdarm in geeigneten Situationen minimal-invasiv durchgeführt werden.   

 

Koloproktologie

  • Darmspiegelung mit Polypen-Abtragung
  • Hämorrhoidalleiden: Konservativ ( Sklerosierungstherapie), oder Operativ wie z.B. Milligan-Morgan, Ferguson, Fansler-Arnold, Staplerverfahren (OP nach Longo)
  • Exzision Perianalvenenthrombose
  • Mariskenentfernung (Mariskektomie)
  • Condyloma acuminata (Feigwarzen)
  • Analfissur: konservativ-medikamentös, operativ, z.B. OP nach Gabriel
  • Analfistel: Fadendrainage, Fistelplug, Fistelexzision, ggfs. mit Sphinkter- und Schleimhautrekonstruktion (Flap)
  • Analabszesse
  • Anal-/ Rektumprolaps, Rektozele: STARR-OP nach Longo, Trans-STARR
  • Stuhlinkontinenz:,  konservative sowie operative Behandlung (Rekonstruktionsverfahren des Sphinkters ) durch Sakral-Nerven-Stimulation (SNS)
  • Tumorchirurgie: Anal- und Rektumpolypen - Lokale Exzision -Transanale endoskopische Mikrochirurgie (TEM)
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen mit Beteiligung des Anus/Enddarmes

 

 

 

 

 



Über uns